header shop

Telefon

+ 49 (0)221 - 974 2834

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anschrift

Dentrade International e.K.
Monheimer Str. 13

D-50737 Köln

Drucken

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Kann ich den AQUALIZER auch tagsüber tragen?

Der AQUALIZER kann auch über den Tag getragen werden. Er behindert nicht beim Sprechen und beim Schlucken von Flüssigkeit. Zum Essen muss der AQUALIZER herausgenommen werden. Zum Aufbewahren sollten Sie den AQUALIZER in eine entsprechende Dose geben, z.B. eine Zahnspangenbox. Ein entsprechendes preiswertes Aufbewahrungs-Behältnis finden Sie auch in unserem Shop. Bei mehrfachen Gebrauch des AQUALIZERS sollte auch auf die Mundhygiene geachtet werden. Den AQUALIZER kann man mit heißem Wasser reinigen.

Kann ich den AQUALIZER verschlucken?

Wenn der Patient einen gestörten Schluck- oder Würgereflex hat, sollte der AQUALIZER auf keinen Fall oder nur unter ärztlicher Aufsicht verwendet werden.

Der AQUALIZER wird seit über 30 Jahren zur Behandlung des TMD Syndroms verwendet. Anhand von langjährigen Erfahrungen und Rückmeldungen aus dem Markt ist bisher kein dokumentierter Fall berichtet worden. Bei einem normalen Würgereflex besteht keine Gefahr, einen AQUALIZER zu verschlucken. Fragen Sie vorher Ihren Zahnarzt, falls Sie nicht sicher sind, ob Ihr Schluckreflex auffällig ist.

Ersetzt der AQUALIZER eine feste Schiene?

Der AQUALIZER ist nicht mit einer durch den Zahnarzt individuell angefertigten Schiene zu vergleichen. Als temporäre Schiene wird er primär als Relaxationsschiene zur Entspannung der Kaumuskulatur eingesetzt. Im Gegensatz zu einer festen individuell angepassten Schiene mit entsprechender Führung, kann der Patient seinen Unterkiefer völlig frei auf dem Wasserpolster bewegen. Der AQUALIZER passt sich den anatomischen Gegebenheiten des Patienten an. Das erkennt man an den Impressionen in den Wasserpolstern. Als dynamische Schiene passt sich der AQUALIZER durch den hydrostatischen Effekt immer wieder der Körperhaltung des Patienten an. Eine feste Schien ist immer statisch. Durch entsprechende Führungen auf der Schiene simuliert man eine neue Okklusion. Für ein kurzeitiges Tragen ist der AQUALIZER eine Option, anstelle einer Schiene. Für eine langfristige Therapie sollte aber auch eine feste geführte Schiene mit in Betracht kommen. Neuere klinische Studien haben gezeigt, dass ein längeres Tragen von AQUALIZERN den gleichen positiven Effekt haben kann wie herkömmliche Schienen. Bei einer längeren Tragedauer sollte daher immer eine Untersuchung durch den Zahnarzt in regelmäßigen Abständen erfolgen. Schienen haben auch immer einen Einfluss auf die Position der Zähne. Durch die fehlende Abstützung der Frontzähne könnte es in Einzelfällen zu einer Elongation der Zähne kommen. Bisher wurde aber auch bei längerer Verwendung eines AQUALIZERS kein Fall dokumentiert.


Ist die Flüssigkeit im AQUALIZER giftig?

Nein - Der AQUALIZER ist mit destilliertem Wasser gefüllt. Platz der AQUALIZER tritt nur Wasser aus.

Kann man von dem AQUALIZER Allergien bekommen?

Beim bestimmungsgemäßen Gebrauch können allergische Reaktion als unerwünschte Nebenwirkung nicht zu 100% ausgeschlossen werden. Ein vertretbares Restrisiko ist immer vorhanden. Der AQUALIZER ent-hält kein Latex. Treten mögliche allergische Reaktionen auf, ist die Verwendung des AQUALIZER zu unter-brechen. Der behandelnde Arzt sollte umgehend informiert werden. Anhand von Rückmeldungen aus dem Markt wurde bisher kein dokumentierter Fall über eine allergische Reaktion beim bestimmungsgemäßen Gebrauch berichtetet.

Aus welchem Material besteht der AQUALIZER

Der AQUALIZER besteht aus einer stabilen Polyamid-Folie. Die Schweißkanten, die mit dem Vestibulum in Berührung kommen, sind zusätzlich mit einer Schutzkante aus geschäumten Polyethylen versehen. Die Materialien entsprechen den Anforderungen der Medizinproduktrichtlinie 93/12/EWG.

Wie lange hält diese Schiene

Die Tragedauer eines AQUALIZERS ist unterschiedlich. Als normal wird ein Zeitraum von 3 - 14 Tagen an-gesehen. Längere Zeiträume sind auch möglich. Bei starken Pressern oder Knirschern kann ein AQUALIZER auch innerhalb von 1 - 2 Tagen platzen. Der Aqualizer ist für eine solch extrem starke Belastung nicht vorgesehen. Patienten, die einen AQUALIZER in dieser kurzen Zeitspanne durchbeißen, sollten dem behandelnden Arzt darüber berichten. Parafunktionelle Störungen können destruktive Auswirkungen auf das gesamte stomatognathe System haben. Das neue AQUALIZER Modell, das ab Ende April in den Handel kommt, hat eine erhöhte Belastbarkeit.

Mindestalter für Kinder?

Als begleitende Schiene zu einer kieferorthopädischen Behandlung kann der AQUALIZER Ultra Mini auch bei Kindern verwendet werden. In der Regel sollten die kleinen Patienten frühestens im Alter von 5 - 6 Jahren mit einer Schiene beginnen. Bei einem Milchzahngebiss ist der Einsatz eher fraglich und sollte mit dem Kieferorthopäden besprochen werden.

Hilft der AQUALIZER in Stress-Situationen?

Als Entspannungstherapie kann der AQUALIZER auch in Stress-Situation verwendet werden, um die Muskulatur zu entkrampfen.

Muss der AQUALIZER vom Zahnarzt angepasst werden?

Nein - Der AQUALIZER ist eine vorkonfektionierte Schiene, die sofort verwendet werden kann. Nach einer Tragezeit von 15 Minuten hat sich das Material den anatomischen Gegebenheiten von selber angepasst.

Wo kann ich den AQUALIZER erwerben?

Den AQUALIZER kann man direkt über unseren Online-Shop oder auch telefonisch oder per Fax bestellen.
Zusätzlich kann man den AQUALIZER auch über den Dentalen Fachhandel, Apotheken und Geschäfte für Orthopädischen Bedarf beziehen.

 

Wie kann man den AQUALIZER abrechnen ?

(Diese Informationen sind nur für zahnärztliche Leistungen relevant. Die aufgeführten Preise bzw. Leistungen sind Empfehlungen zur Abrechnung mit der BEMA  oder GOZ)

Zahnärztlichen Leistungen

GOZ 7000

Eingliederung eines Aufbißbehelfs ohne adjustierte Oberfläche

Punktzahl

1,0 – fach

2,3 – fach €

3,5 – fach

270

15,19 €

34,93 €

53,15 €

Kommentar zur Leistungsbeschreibung

Unter dieser Leistungsnummer werden unabhängig von der Art der Herstellung alle Arten von therapeutischen Aufbissbehelfen, z. B. Relaxierungsschienen oder Aufbissplatten o. Ä. ohne adjustierte Oberfläche berechnet. Sie dienen u. a. der Veränderung der Bisslage, der Bisshebung oder der Relaxierung der Kau-muskulatur und der Entlastung der Kiefergelenke. Aufbissbehelfe ohne adjustierte Oberfläche können auch zur Schmerztherapie bei akuter Funktionsstörung im stomatognathen System eingesetzt werden. Die ggf. notwendige Eingliederung eines Aufbissbehelfs mit adjustierter Oberfläche kann anschließend indiziert sein. Schienen/Aufbissbehelfe können für den Ober- oder Unterkiefer angefertigt werden. Aufbissschienen ohne adjustierte Oberfläche können auch zum Schutz von natürlichen Zähnen und/oder Zahnersatz bei unphysiologisch hohem Kaudruck oder habitueller Fehlfunktion verwendet werden. Sie können temporär oder zum dauerhaften Gebrauch indiziert sein. (Quelle: Bundeszahnärztekammer/GOZ Kommentar).

BEMA Nr.:

Bew.- Zahl:

K2

45

Eingliedern eines Aufbissbehelfs zur Unterbrechung der Okklusionskontakte ohne adjustierte Oberfläche

• Abrechenbar:
• Aufbissbehelf ohne adjustierte Oberfläche
• je Aufbissbehelf
• Zur Initialtherapie bei akuten Schmerzzuständen

(Quelle: Bundeszahnärztekammer/GOZ Kommentar)

Kieferorthopädische Leistungen

GOZ 6200

Eingliedern von Hilfsmitteln zur Beseitigung von Funktionsstörungen (z. B. Mundvorhofplatte) einschließlich Anweisung zum Gebrauch und Kontrollen

Punktzahl

1,0 – fach

2,3 – fach €

3,5 – fach

450

25,31 €

58,21 €

88,58 €

Kommentar zur Leistungsbeschreibung

Diese Gebührennummer beschreibt die Eingliederung von Hilfsmitteln jeglicher Art (auch konfektioniert), die geeignet sind, Funktions- bzw. Verhaltensstörungen (Habits) abzustellen. Funktionsstörungen können Daumenlutschen, Lippenbeißen, Zungenpressen u. v. m. sein. Dabei sind neben der Eingliederung auch die Anleitung zum Gebrauch sowie die Verlaufskontrolle Leistungsbestandteil. Diese Gebührennummer ist im Zusammenhang mit den Nummern 6030 bis 6080 nicht berechnungsfähig .

Die Kosten für die verwendeten Hilfsmittel sind als Zahntechnikkosten nach § 9 bzw. als Auslage nach § 4 Abs. 3 berechnungsfähig. 
Die Anfertigung und Eingliederung einer schiefen Ebene dient nicht der Beseitigung einer Funktionsstörung. Sie wird nach den Nummern 6220 und 6230 berechnet. (Quelle: Bundeszahnärztekammer/GOZ Kommentar).

BEMA Nr.:

Bew.- Zahl:

121

17

Beseitigung von Habits bei habituellen Distalbiss oder bei einem habituell offenen Biss, je Sitzung

Abrechenbar:

• Berechenbar für die Eingliederung von individuell angefertigten oder konfektionierten Hilfsmitteln, die geeignet sind, Funktions- bzw. Verhaltensstörungen (Habits) ..abzustellen.
• Neben der Eingliederung ist auch die Anleitung zum Gebrauch sowie die Verlaufskontrolle Leistungsbestandteil.
• Die Kosten für die verwendeten Hilfsmittel sind als Zahntechnikosten nach § 9 bzw. als Auslage nach § 4 Absatz 3 berechnungsfähig.
• Weiteres kieferorthopädisches Gerät zur aktiven Behandlung oder zur Retention berechenbar, so-fern es einem anderen Zweck dient
• Lagerfähigkeit des AQUALIZER + Verfügbarkeit (= Vorratshaltung)

(Quelle: Bundeszahnärztekammer/GOZ Kommentar)

Physiotherapeutische Leistungen

Der Zahnarzt hat die Möglichkeit bei einer reflektorischer Störung der Halswirbelsäule in Verbindung mit einer Myoarthropathie den Patienten zum Physiotherapeuten zu überweisen. Je nach Leistungsumfang der Krankenkasse, können AQUALIZER mit in der Therapie verrechnet werden. In wieweit die einzelnen Kassen auch bei Privatleistungen die Kosten übernehmen, muss im Einzelfall mit der Krankenkasse und dem Therapeut geklärt werden, da es hierzu keine eindeutigen Positionen gibt. Für die Behandlung durch eine Heilpraktiker oder Osteopathen treffen die gleichen Bedingungen zu.

Haftungsausschluss

Diese Vorschläge sind ohne Gewähr und nicht verbindlich. Bei Fragen zur Abrechnung sollten sie auf jeden Fall die Therapie mit der entsprechenden Krankenkasse abstimmen, um eine Deckungszusage zu erhalten. Der AQUALIZER erfüllt nach unserer Auffassung die Voraussetzungen für eine K2 als Initialtherapie bei Schmerzzuständen. Dieser Standpunkt wird aber nicht von allen Abrechnungsstellen und Versicherungen geteilt. Wir übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen uns, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Verfassers kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

kontakt up

Produkte im Shop

Informationen

Kontakt

Dentrade International e.K.
Monheimer Str. 13
D - 50737 Köln

Telefon + 49 (0)221 - 974 2834

Telefax + 49 (0)221 - 974 2836

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!